Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden zu Hause

„Nicht in der Klinik, sondern zu Hause sterben“.

Der Herzenswunsch vieler Menschen ist es die letzten Tage des Lebens im vertrauten Umfeld verbringen zu können. Der HospizVerein Bergstraße hilft mit seinen Angeboten, diesen Wunsch zu erfüllen.

Ambulante Hospizarbeit

  • Beratung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Beratung in Krisen bei lebensbegrenzender Erkrankung
  • Beratung zu Versorgungs- und Unterstützungsangeboten
  • Psychosoziale Unterstützung, auch durch Ehrenamtliche
  • Begleitung am Lebensende zu Hause
  • Palliativ-pflegerische Beratung und Anleitung
  • Beratung zu veränderten Bedürfnissen am Lebensende

Der Einsatz erfolgt für Menschen, die in Bensheim, Heppenheim, Lorsch, Einhausen, Zwingenberg oder Lautertal wohnen. Es ist keine ärztliche Verordnung notwendig. Unser Einsatz ist für die versorgten Menschen kostenlos.

Mehr Informationen zur ambulanten Hospizarbeit.

SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung)

  • Linderung von sehr komplexen Symptomen (Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Atemnot)
  • Wenn eine todbringenden Erkrankung in der letzten Lebensphase im Rahmen der hausärztlichen Versorgung nicht mehr kontrolliert werden kann.

Der Einsatz erfolgt aufgrund einer ärztlichen Verordnung für Patienten aus dem Kreis Bergstraße.

Mehr Informationen zur SAPV.

Kontakt:
Palliativnetz Bergstraße GBR
Telefon: 06251 845580 (9-13 Uhr)

Gabriella und Dorothea


„Sie sind wichtig, weil Sie eben sind.
Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig,
und wir werden alles tun,
damit Sie nicht nur in Frieden sterben,
sondern auch bis zuletzt leben können“. 

Cicely Saunders

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen